Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Lichtenfels  |  E-Mail: umweltstation@landkreis-lichtenfels.de  |  Online: http://www.landespflege-lichtenfels.de

Schimmelpilz im Apfelsaft

Schimmelpilz im Apfelsaft

 

 

Immer wieder taucht das Problem auf, dass sich im Apfelsaft Pilze entwickeln und wachsen. Wir haben dazu bereits mehrmals recherchiert und uns mit anderen Abfüllern ausgetauscht. Die fraglichen Pilze sind hitzetolerant, werden also durch die Pasteurisierung in unserem Durchlauferhitzer bei ca. 80°C nicht abgetötet, sondern eher im Gegenteil sogar noch aktiviert. Abhilfe würde hier nur eine Kurzzeit-Hocherhitzung auf > 90°C schaffen. Dies ist allerdings mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln und mit dem Bag- in Box-System für uns nicht leistbar. Aufwand und Nutzen würden in keinem Verhältnis stehen und die Vorteile der relativ milden Erhitzung (Erhalt der gesundheitsfördernden Inhaltstoffe) würden zunichte gemacht.

Nähere Informationen zu den Pilzen und den Untersuchungen sind auf der Seite des Obst- und Gartenbauvereins Uehlfeld nachzulesen:

 

http://www.ogv-uehlfeld.de/infotheke/schimmelpilze/index.php

 

Deshalb unser Rat bzw. unsere Erfahrung:

 

- den Saft nach dem Pasteurisieren zügig abkühlen lassen.

- den Saft möglichst kühl (< 12°C) lagern, dunkel lagern.

- den Saft bis zur nächsten Saison trinken.

 

 

drucken nach oben